Tipps von Karin Rutschi: Stangentraining für zuhause – Übung 5

favorite

Safety first – wichtiger Hinweis: Auch im Nationalen Pferdezentrum verzichten wir derzeit auf das Springen. Wir möchten kein erhöhtes Risiko eingehen und Unfälle provozieren. Unsere Übungen mit Stangen und Cavalletti dienen der Gymnastizierung des Pferdes, um die Kontrolle zu erhöhen (Tempo, Richtung etc.). Das Trainieren solcher Übungen werden Dir auch helfen, Dein Pferd im Gelände besser zu beherrschen. Das Vermeiden von Unfällen steht dabei an erster Stelle!

Damit wir nicht ganz einrosten, hat sich Karin Rutschi ein paar Stangengymnastikübungen für Euch zuhause überlegt. Im Vordergrund steht dabei das Gymnastizieren des Pferdes sowie die Kontrolle.
In der jetzigen Situation steht die Sicherheit des Reiterpaars an vorderster Stelle, deshalb sollte die Kontrolle über das Pferd jederzeit gegeben sein. Die Übungen sind gezielt darauf ausgerichtet und sind für das Pferd nicht nur körperliche, sondern auch geistige Arbeit.

Mit ein paar Cavalletti und Trabstangen kannst Du Dich und Dein Pferd fit halten. Wöchentlich findest Du auf unserer Homepage neue Übungen mit Anleitung und Video zum Nachreiten. Ganz im Sinne vom „Einfachen zum Schweren“.

Bei der Übung 5 ist eine feine Hilfengebung mit konstanter Anlehnung gefragt, um die Übergänge geschmeidig zu reiten. Achte auf ein fleissiges Antreten beim Angaloppieren, damit wird auch die Muskulatur der Hinterhand trainiert.

Viel Spass beim Üben!

Menü