Verein der ehemaligen Armee- und Reitschulpferde des Nationalen Pferdezentrums Bern VAR/NPZ

Der «Verein der ehemaligen Armee- und Reitschulpferde des Nationalen Pferdezentrums Bern VAR/NPZ» bezweckt die Finanzierung der Altersweide für ausser Dienst gestellte Pferde der Reitschule sowie deren Pflege. Dabei handelt es sich mehrheitlich um ehemalige Reitpferde der Schweizer Armee.
Diese Pferde haben jahrelang für das VBS Dienst im Militär geleistet und wurden im Alter von 14 – 17 Jahren teilweise in die Reitschule des Nationalen Pferdezentrums Bern übernommen.

Viele dieser Tiere sind, wenn sie altershalber aus der Reitschule genommen werden, noch fit und gesund und können noch einige Jahre glücklich weiterleben.
Diesen Pferden will der «Verein der ehemaligen Armee- und Reitschulpferde des Nationalen Pferdezentrums Bern VAR/NPZ» das Pferdsein auf einer Weide nach jahrelanger getaner Arbeit ermöglichen.

Das bringt Kosten für das Einstellen, die Pflege, die Fütterung mit sich.
Die Hufpflege sowie die veterinärmedizinische Betreuung werden vom Nationalen Pferdezentrum NPZ übernommen.
Alle Mitgliederbeiträge werden für den Unterhalt der Pferde verwendet.

Kontakt

Joana Spring

Vereinspräsidentin Altersweide
Über die Altersweide:

Die Pferde sind derzeit alle im gleichen Stall untergebracht und jedes Pferd hat seine eigene Boxe. Die Pferde haben sehr viel Auslauf. Im Sommer, wenn es warm ist , sind sie über die Nacht auf den Weiden. Sind die Temperaturen wieder tiefer, geniessen sie den Weidegang durch den Tag. Im Winter haben die Pferde zusätzlich Paddocks, auf denen sie sich bewegen können. Die Rentner dürfen paarweise raus und können so ihren sozialen Bedürfnissen nachgehen. Sie lassen sich regelmässig verwöhnen und erhalten auch die nötige Pflege und Aufmerksamkeit. Die Pferde werden durch das Kernteam, welches gleichzeitig auch der Vorstand des Vereines ist gepflegt.

Mitgliedschaft:

Mitglied des Vereines ist, wer den Verein monatlich finanziell unterstützt. Gönner ist, wer einen einmaligen finanziellen Beitrag leistet.

Der Eintritt in den Verein erfolgt durch das Formular „Antrag Mitgliedschaft/Gönnerschaft“, welches auf der Homepage zu finden ist oder über altersweide@npz.ch angefragt werden kann.

Die Rechte und Pflichte der Mitgliedschaft:

Die Mitglieder verpflichten sich, den vereinbarten Betrag fristgerecht wie vereinbart, auf das Vereinskonto einzuzahlen. Die Mitglieder sind verpflichtet, von den Statuten Kenntnis zu haben und diese zu befolgen.

Patenschaft

Über den Verein

Unsere alten Lehrpferde

Majestix (Geb.:13.02.1992)

Majestix ist ein Schlitzohr, er geniesst gerne die volle Aufmerksamkeit aber hatte schon immer seinen eigenen Kopf. Egal ob vom Boden oder aus dem Sattel, wenn er sich für eine Richtung entschieden hatte, hatte der Reiter keine Chance mehr. So weiss eine Reitschülerin zu berichten: «Ab und zu hatte ich das Gefühl, dass nicht ich mit ihm spazieren gehe, sondern er mit mir und wenn ich Majestix satteln wollte hat er mir immer wieder frech den Hintern zugedreht. Das hat er bei anderen Reitschülern genauso gemacht.»

Trotz seiner speziellen Art war er ein absolutes Multitalent, bevor er zu uns in die Reitschule kam lief er im Militär und wurde dort sehr vielseitig eingesetzt. Auch in der berittenen Musik war er ein absolutes Verlasspferd.

Wenn man ihn heute auf der Altersweide besucht wird man von ihn liebevoll mit einem Küsschen empfangen. Dies ist nur einer von vielen kleinen Tricks die er beherrscht. Vielleicht wollte Majestix auch eigentlich eine Karriere im Zirkus machen, zumindest lernt er neue Tricks mit ein wenig Möhrchen-Bestechung unglaublich schnell.

Noch heute geniesst er gerne die volle Aufmerksamkeit. Aber wehe jemand kommt seinen Ohren zu nah dann ist Schluss mit Lustig, denn das kann er überhaupt nicht leiden.

Nun kennst du also die Bewohner unserer Altersweide, falls auch du etwas Gutes für sie tun willst kannst du dich jederzeit bei uns melden. Schliesslich stehen auch jetzt noch regelmässige Hufschmied und Tierarzt Kontrollen an.

In Memoriam

Menü