Die 19. Ausgabe von „Hengste in Bern“ muss aufgrund des Coronavirus und den damit verbundenen Planungsunsicherheiten leider abgesagt werden. Unter den aktuellen Umständen sind die Planung und Durchführung eines solchen Anlasses nicht denkbar. Das OK bedauert diesen Entscheid, blickt jedoch positiv in die Zukunft. Die Sicherheit und Gesundheit der Gäste, Züchter und Veranstalter hat oberste Priorität. «Doch: verschoben ist nicht aufgehoben!» betont OK Präsidentin Murielle Lauper «2022 feiert “Hengste in Bern” sein 20-jähriges Jubiläum – wir freuen uns nach diesem turbulenten Jahr umso mehr, diesen Anlass mit den Züchtern zusammen zu feiern!». Für 2021 plant Lauper, die seit 2018 die Reproduktionsstation im Nationalen Pferdezentrum leitet, die Hengste auf virtuellem Weg den Züchtern vorzustellen: «Wir bringen dieses Jahr die Hengste zu den Züchtern direkt ins Wohnzimmer!»
Menü