Good to know – Abkühlen, aber richtig!

Pferdedusche, richtig waschen

Good to know – „Abkühlen, aber richtig!“

In den Sommermonaten schwitzen Pferde mehr als in den anderen Monaten des Jahres. Werden Pferde dann nach dem Training nicht geduscht und stehen in der Sonne auf der Weide, trocknet der Schweiss im Fell. Dies verursacht Hitzestau. Wälzt sich das Pferd dann ausserdem noch, wird das Fell zusätzlich durch Dreck verklebt. Dadurch entsteht ein starker Juckreiz. Auf Dauer können daraus Entzündungen und Hautekzeme resultieren. Zudem werden Bremsen, Fliegen und Kriebelmücken von dem Schweissgeruch angezogen. Eine regelmässige Pferdedusche schafft Abhilfe. Ein paar Dinge sollte man jedoch hierbei beachten, damit das Pferd die Abkühlung in den heissen Monaten auch geniessen kann.

Pferden, denen das kühle Nass nichts ausmacht, kann man sich vorsichtig mit dem Wasserschlauch nähern und an den Hufen und dem Fesselgelenk mit dem Abduschen beginnen. Der Pferdekörper reagiert auf einen Kältereiz mit Hitzeproduktion, daher ist es wichtig sich an den Beinen Zeit zulassen und mindestens fünf Minuten in die Gewöhnungsphase zu investieren, um den gewünschten Effekt der Abkühlung zu erhalten. Von dort arbeitet man sich langsam nach oben in Richtung Körpermitte. Nach einem Training sollte das Pferd kurz pausieren, etwa bei eine kurzen Boxenruhe von circa 10 min. Eine Dusche direkt nach einer Anstrengung, bei der das Pferd stark geschwitzt hat, könnte den Kreislauf zu sehr belasten. Bei schreckhaften oder wasserscheuen Pferden gilt das Gleiche. Bei ihnen ist es jedoch oft leichter, einen Eimer mit lauwarmem Wasser zu füllen und das Pferd vorsichtig abzuschwammen.

Das Einschäumen mit Pferdeshampoo sollte nur selten erfolgen. Bei übertriebener Hygiene wird die Schutzfunktion der Haut geschädigt und kann so schnell von unerwünschten Pilzen und Bakterien befallen werden.

Auch, wenn es im Sommer warm ist und die Sonne das Fell schnell trocknen lässt, vertragen nasse Pferde keine Zugluft und können sich schnell verkühlen. Um eine Erkältung oder Muskelverspannungen vorzubeugen, ist es wichtig darauf zu achten, dass das Fell des Pferdes nach dem Duschen mit einem Schweissmesser abgezogen wird. So entstehen weniger Verdunstungskräfte beim Abtrocknen.

Beachtet man diese Punkte, steht einer angenehmen Erfrischung des Vierbeiners nach der Arbeit nichts mehr im Wege.

Menü